Write that damn book…

 

Das war mein Vorhaben für das Jahr 2017 und ich habe es geschafft. Der letzte Satz ist getippt, der erste Entwurf meines Fantasy-Romans fertig. Bis dahin war es allerdings ein steiniger Weg. Ich habe mit den Charakteren gekämpft, bin Halsüberkopf in Plotlöcher gestürzt und hätte so manches Mal am liebsten mein Macbook aus dem Fenster geworfen. Habe ich aber nicht. Und warum ich nicht aufgegeben habe, weshalb ich am Ball bleibe – darüber schreibe ich hier.

Über das Schreiben

Seit vierzehn Jahren ist das Schreiben ein fester Bestandteil meines Alltags. Das ist knapp die Hälfte meines Lebens. Noch immer schreibe ich genauso leidenschaftlich wie am Anfang (nur hoffentlich deutlich besser als damals) und könnte mir ein Leben ohne nicht vorstellen. Meistens jedenfalls. Denn Schreiben ist vor allem eins: Ziemlich harte Arbeit.

Ich höre niemals auf zu lernen. Jeder Text ist eine Übung für den nächsten. Stolpere ich über einen neuen Schreibtipp, probiere ich ihn aus und schaue ob er für mich funktioniert. An meinen Erfahrungen möchte ich dich gerne teilhaben lassen. Was ich nützlich finde, landet irgendwann auf diesem Blog und kann gerne nachgemacht werden. Natürlich gilt das auch für die Dinge, die sich für mich als völlige Zeitverschwendung erweisen – weil das nicht bedeutet, dass sie das für Dich auch sein müssen.

Was hier Thema sein wird

Wenn Du Lust auf eine bunte Mischung aus Schreibtipps, den Erlebnissen einer angehenden Autorin und einen Blick hinter die Kulissen hast, bist Du hier genau richtig. Manchmal wird es sicher auch ein bisschen verrückt zugehen – ich bin nämlich nicht nur Schriftstellerin, sondern auch Gelegenheitsnerd- und Fangirl. Dabei bleibe ich meiner Vorliebe für Fantasy, Science Fiction und Mystery meistens treu. In der Phantastik fühle ich mich am wohlsten, als Leserin und auch als Autorin.

Vernetze dich!

Falls Du dich mit mir austauschen möchtest – was ich super fände! – findest du mich auf Twitter, Facebook und Instagram.

Neugierig geworden? Dann stöbere doch in meinen Artikeln rund ums Schreiben oder finde heraus, woran ich da eigentlich arbeite, während ich mal wieder kaffeeschlürfend in meinem Lieblingscafé sitze.

Schön, dass Du hergefunden hast.

Lily