Flashback: 6. bis 12. November

Ah, ich hänge mal wieder fürchterlich hinterher. War ja irgendwie klar, dass im November nicht alles nach Plan läuft. Ich arbeite dran. Es waren zwei turbulente Wochen, die jetzt aufgeholt werden müssen. Los geht’s natürlich wie gewohnt mit dem Schreiben.

Eigene Projekte: Band 2 und ich sind jetzt Freunde

Ich bin in dieser Woche endlich voll und ganz in Band 2 von Projekt MdM angekommen. Das ist definitiv ein Grund zum Feiern, nachdem mir das Schreiben vorher alles andere als leicht von der Hand ging. Auch wenn ich wohl nie zu denjenigen gehören werde, die den NaNoWriMo in der ersten Woche gewinnen (ernsthaft: Wie?!), bin ich sehr zufrieden. Zumindest bin ich bisher erst ein einziges Mal zurückgefallen und das auch nur 500 Wörter.

Meine Protagonistin musste im letzten Kapitel ordentlich leiden, hatte dafür aber auch die Gelegenheit sich zu behaupten. Ich liebe ja diesen ständigen Wechsel von Erfolgserlebnissen und Niederlagen, insbesondere im Coming of Age Roman. Im Gegensatz zu Band 1 ist Band 2 übrigens aus zwei Perspektiven geschrieben – auch daran habe ich zuerst zu knabbern gehabt. Zuletzt habe ich schließlich 675 Seiten aus einer anderen Sicht geschrieben. Inzwischen habe ich mich auch daran gewöhnt. Ich liebe dieses Projekt!  Insgesamt war es eine ganz gute Woche – auch wenn ich mir kein großes Polster geschrieben habe.

Gesehen: Thor Ragnarök (ja, schon wieder) & Stranger Things 2

Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass wir den Film dieses Mal als OV gesehen haben, also mit Originalton. Das war  noch schöner als beim ersten Anschauen, da einige Wortwitze nur im Englischen funktionieren und ich jetzt auch die Gelegenheit hatte noch mal auf alle Details zu achten. Ich freue mich jetzt schon auf die BluRay!

Stranger Things 2 bleibt definitiv unterhaltsam, manche Aspekte entbehren in meinen Augen allerdings jeglicher Logik. Darüber kann ich zwar hinwegsehen, trotzdem ist es schade. Die Charaktere bleiben aber sympathisch und der Spannungsfaktor ist für mich immer noch gegeben, also werde ich auch die zweite Staffel beenden.

Gelesen: „Die Göttin der Wüste“ von Kai Meyer

Irgendwie habe ich es tatsächlich geschafft zu lesen, dabei war die Woche wirklich unendlich vollgestopft. Ich weiß nicht so genau wie und wann, aber ich bin ein ganzes Stück weiter und auch immer noch recht angetan. „Die Göttin der Wüste“ wird nicht mein Lieblingsbuch von Kai Meyer werden, aber wie immer ist es trotzdem ein sehr guter Roman. An manchen Stellen hätte es für mich ein wenig schneller gehen können. Dafür sind die Figuren gewohnt großartig und es macht Spaß diesen Bruchteil ihrer Geschichte zu verfolgen. Das Buch wird definitiv noch beendet!

Von Sport reden wir diese Woche besser nicht…

Ausblick auf die kommende Woche:

Ich werde versuchen möglichst jeden Tag zu schreiben und zu lesen. Außerdem steht Backen auf dem Plan – es ist definitiv Kekswetter.

Lily

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.